Hintergrund

Wir produzieren als einzige auf dem Gebärhockermarkt Massivholzhocker mit abschraubbaren Beinen. Diese Version ist besonders praktisch für Hausgeburthebammen, aber auch für Krankenhäuser und Geburtshäuser. Der Hocker nimmt nur ca. die Hälfte des Platzes der handelsüblichen Hocker ein. Ob man gleichzeitig Kinder und Hocker auf der Rückbank des Wagens transportieren will, einen Smart hat und kein anderer Hocker rein passt, oder ob man mit einem mal laufen alle Geburtswerkzeuge unter anderem den Hocker in den 6. Stock transportieren will, dies geht nun, dank der abschraubbaren Beine. Genau so sind wir übrigens auch auf die Idee gekommen. Wir, als Kinder einer Hebamme mussten uns die Rückbank mit dem dicken, unhandlichen Hocker teilen und unser Vater, der uns im ganzen Prozess unterstütz hat, hatte vorallem ein Herz für seine Frau die mitten in der Nacht die Häuser erklimmen musste. So trommelten wir ein Team aus Hebammen und Handwerken zusammen und – entwarfen den Gebärhocker mit abschraubbaren Beinen.

Die Möbelmanufaktur – Gründung

Die Produktion, die der Betriebsgründung vorausging, begann 2003 in Belgien. Mit 16 Jahren habe ich als Tochter einer Hebamme für Hausgeburten ein recht spezielles erstes Verkaufsobjekt auf den Markt gebracht, den Gebärhocker mit abnhembaren Beinen. Diese Hocker wurden mit großem Erfolg an das weite Umfeld von Kolleginnen meiner Mutter verkauft. Zuerst über Mund zu Mund Propaganda, dann auch über meine erste selbsterstellte Website, baute ich die Möglichkeiten der Vermarktung aus. Parallel wurde der Besuch von verschiedenen Messen in NRW und später in ganz Deutschland immer häufiger.
Als ich im Jahr 2008 zum Studieren in die Niederlande kam, wurde der Betrieb dann auch bei der ‘Kamer van Koophandel’ offiziell eingeschrieben. Seitdem wächst der Betrieb kontinuierlich. Neue Produkte kommen dazu und neue Vermarktungsmöglichkeiten werden ausprobiert. Das Erfolgversprechendste Produkt ist derzeit ein repräsentativer runder Tisch mit drehbarer Innenplatte. Diese in Holz, Metall und Glas gefertigten Möbel sind nicht nur geeignet als Esstisch für größere Runden, bei denen das Anreichen von Speisen dem Erlebnis vorübergleitender Servierplatten weicht, sondern sie werden regelmäßig selbst zum Gesprächsthema, so werden sie nicht nur von Privathaushalten gekauft, sondern auch von Institutionen und Firmen.